Willi André' s
       k l e i n e
                Welt 


...immer ein

                     L ä c h e l n,

     besonders

                 wenn es schwer fällt...

eine beeindruckende Frau...


...nach einer längeren Zeit die ich 'einsam' verbracht und dennoch immer wieder eine sympathische Frau für kurze Zeit an meiner Seite hatte.  Doch, dann eines Tages ein besonderes Mail, was sich dann zu einer langjährigen Beziehung ausweitet... erst ein paar Spaziergänge am See, durch den  Wald, Ausflüge ins Blaue, ein schüchterner Kuss hier, eine zögerliche Umarmung da. Kein Gesprächsthema, einfach ein lockeres, ruhiges nebeneinander nebenherlaufen. Ein Stop auf einer Parkbank, lässt man den Blick über den See schweifen, da man sich nicht traut anzuschauen. Wochen später, kennt man sich etwas, man hat gemeinsames entdeckt, Gesprächsstoff, einfach interessantes. Man entdeckt auch die Schönheit des andern. Unsicherheit beim ersten unbekleideten Kontakt. Monate verstreichen, man verfällt in ein regelmässiges Muster. Hat nur noch Augen für den Andern. Vieles unternimmt man gemeinsam, beim Essen sitzt man sich gegenüber. Die ersten Pläne für weitere Monate, fürs nächste Jahr werden geschmiedet. Mit der Zeit wird der Kontakt immer enger, man spricht immer mehr, die eigene Wohnsituation zu verlassen und gemeinsam eine aufzubauen. Vieles wird gemeinsam organisiert und vorbereitet, dabei werden die ersten Unstimmigkeiten frei. Die ersten Auseinandersetzungen nahmen ihren Lauf. Die Möbel, persönlich Sachen und alles andere wird eingesammelt und ans neue, gemeinsame Ort gebracht. Die nächste Zeit wird sich zeigen wie die Harmonie sich entwickelt. Jedoch findet man erst nach lustigen, liebevollen, ernsthaften, traurigen Momenten raus, wie wunderbar und angenehm die Partnerin ist. All die kleinen 

Auseinandersetzungen, Unstimmigkeiten und Streitigkeiten fallen alle in den Schatten. Alles verliert an Wert. Falls man sich in einer richtig verzweifelnde Angelegenheit befindet und die Partnerin regelmässig mit dem gleichen die Nerven strapaziert. Sie dennoch ruhig bei der Suche der Lösung mitmacht. Gleichzeitig mitbekommt wie ihr liebevolles gegenüber leidet und keine Lust mehr hat, der Lösung entgegen zu gehen. Sie selbst jedoch in einer unangenehmen Zeit befindet. Vielfach ist das ein Trennungsgrund, jedoch hier wird gemeinsam gelitten und eine erträgliche Antwort gesucht. Beeindruckend und hilfsbereit ist eine offenherzige Partnerin, die trotz starken unangenehmen Situationen aufmunternde Worte für ihr gegenüber hat.